Recruiting von Experten
für Experten

„Fragen geben einem Gespräch Struktur, schaffen eine Informationsbasis und stärken die Beziehungsebene“ erklärt Mag. (FH) Sabine Pötz, Gründerin von TECHSEARCH, Personalberaterin und Karriere-Coach in der Artikelreihe:

Wer fragt der führt: Inwiefern nutzen Sie das Bewerbungsgespräch für ein Arbeitgeber-Interview?

Das Bewerbungsgespräch wird oft als Interview bezeichnet, in dem der Personalist die Interviewer-Rolle übernimmt und der Bewerber, die Rolle des Antwortgebers. In einem von beiden Seiten professionell geführtem Jobinterview, wechseln sich diese Rollen jedoch ab. Wenn Sie als Bewerber auch die Rolle des Interviewers wahrnehmen, können Sie Informationen gewinnen, die Ihnen helfen, eine gute Grundlage für Ihre Job-Entscheidung zu treffen, Sie geben dem Gespräch Struktur und können den Beziehungsaufbau zu Ihrem Gesprächspartner stärken.

Fragetechnik-Grundlagen

Um als Bewerber die Interviewer-Rolle wahrnehmen zu können, ist es wichtig, dass Sie sich mit dem Thema Fragetechnik ein Stück vertraut machen. Überlegen Sie sich in eine ersten Schritt, bei welchen Themen und zu welchem Zeitpunkt offene und geschlossene Fragen sinnvoll sind:

  • Stellen Sie offene Fragen, um Informationen zu gewinnen. Berücksichtigen Sie dabei, dass es nicht nur Wer-, Was-, Wie-, Wann- und Warum-Fragen gibt, sondern seien Sie kreativ und fragen Sie auch nach wozu, wodurch, weshalb, wieso, woher, womit, wovon, wovor, worum, worin, woran, wofür, inwiefern usw.
  • Stellen Sie geschlossene Fragen, um eine eindeutige Antwort zu erhalten, die ja oder nein lautet oder eine Ihrer vorgegebenen Antwortmöglichkeiten zur Auswahl hat.

In einem zweiten Schritt überlegen Sie, worin liegt das Motiv Ihrer Frage?

Geht es Ihnen zum Beispiel um

  • das Gewinnen von Informationen?
    Stellen Sie vor allem offene Fragen, durch W-Fragen
  • das Treffen einer Entscheidung?
    Stellen Sie vor allem Alternativ- und Entscheidungsfragen
  • das Schaffen von Verständnis bzw. das Ausräumen von Missverständnissen?
    Stellen Sie vor allem Reflexionsfragen, Paraphrasierungs- und Verbalisierungsfragen
  • das Zeigen von Interesse und um das Gestalten der Beziehung?
    Nutzen Sie das gesamte Spektrum von offene Fragen, Entscheidungsfragen, Reflexionsfragen, Paraphrasierungsfragen und Verbalisierungsfragen

Möchten Sie sich näher mit dem Thema Fragetechnik auseinandersetzen und lernen, wie Sie durch Fragen mehr aus Ihrem Bewerbungsgespräch machen können? Im Rahmen des Bewerbungscoachings berate Sie gerne! Melden Sie sich einfach per Mail oder telefonisch bei mir! Weitere Tipps und News zu diesem Thema finden Sie auf www.techsearch.at