Recruiting von Experten
für Experten

„Seien Sie sachlich und stärken Sie die Beziehungsebene in Ihrer Kommunikation. Positive Kommunikation braucht beide Ebenen!“ betont Mag. (FH) Sabine Pötz, Gründerin von TECHSEARCH, Personalberaterin und Karriere-Coach in der Artikelreihe:

So werden Sie zum Kommunikationsprofi im Bewerbungsprozess - Teil 1

Kommunikation leitet sich aus dem lateinischen Wort „communicare“ ab und bedeutet „verbinden“. Wenn wir also miteinander kommunizieren, verbinden wir uns miteinander. Die Basis ist meist ein gemeinsames Thema, eine Sache, über die wir sprechen. Doch ob die Verbindung, die Kommunikation, funktioniert, hängt nicht nur davon ab, was wir sagen, sondern auch, wie wir miteinander sprechen. Demzufolge kann zwischen einer Kommunikation auf Sachebene und Beziehungsebene unterschieden werden.

  • Was ist meine Botschaft? (Sachebene)
  • Wie formuliere ich diese Botschaft? (Beziehungsebene)

Betrachten wir diese beiden Ebenen in Bezug auf den Bewerbungsprozess einmal genauer. Folgende Fragen und Tipps lassen sich daraus ableiten:

  • Was ist der Sachverhalt meiner Bewerbung?
  • Welcher Sachverhalt wird mir im Zuge des Bewerbungsprozesses kommuniziert?

Wie kommuniziere ich den Sachverhalt meiner Bewerbung?

Wie nehme ich den Sachverhalt war, der mir als Bewerber kommuniziert wird?

  • Kommunizieren Sie den Sachverhalt Ihrer Bewerbung klar und deutlich.
  • Der Sachverhalt Ihrer Bewerbung ist in den Bewerbungsunterlagen und im Vorstellungsgespräch darzulegen.
  • Der Sachverhalt besteht aus Ihren fachlichen und persönlichen Qualifikationen und Ihren Kompetenzen, welche sich aus Ihrer Ausbildung und Ihrer Erfahrung ableiten lassen.
  • Den Sachverhalt Ihres Recruiting-Ansprechpartners können Sie u.a. aus dem Inserat ableiten.
  • Enthält das Inserat zu wenig Informationen, sodass sie den Sachverhalt nicht greifen können, nutzen Sie die Möglichkeit durch Fragen, den Sachverhalt zu ergründen.
  • Rufen Sie Ihren Ansprechpartner noch vor der Bewerbung an und treten Sie in Kommunikation.
  • Nutzen Sie das Vorstellungsgespräch dazu, aktiv Fragen zu stellen und Antworten zu erhalten.
  • Fordern Sie Antworten ein und antworten auch Sie eindeutig und klar, damit der Sachverhalt objektiv und nachvollziehbar für beide Seiten dargelegt werden kann.

Möchten Sie lernen, wie Sie den Sachverhalt Ihrer Bewerbung optimal darstellen, damit Ihr Bewerbungsprozess erfolgreich ist? Melden Sie sich bei mir, ich berate Sie gerne! Mehr Beziehungsebene im Bewerbungsgespräch lesen Sie im Teil 2 der Artikelreihe "So werden Sie zum Kommunikationsprofi im Bewerbungsprozess". Im Rahmen des Bewerbungstrainings haben Sie die Möglichkeit, mehr zum Thema erfolgsorientierte Kommunikation im Bewerbungsalltag zu lernen. Ich freue mich, wenn ich Sie auf Ihrem Weg ein Stück begleiten darf. Weitere Tipps zum Thema Kommunikation finden Sie auch in der aktuelle Artikelreihe in den Karrierenews.