Recruiting von Experten
für Experten

"Wer sich selbst gut kennt, kann entscheiden, inwiefern ein Unternehmen zu einem passt!“ betont  Mag. (FH) Sabine Pötz, Gründerin von TECHsearch, Personalberaterin und Karriere-Coach in der aktuellen Artikelreihe:

Unternehemskultur vs. Persönlichkeit: Passt der Job zu mir? (Teil 2)

Einen Job und ein Unternehmen zu finden, in dem Sie sich mit Ihrer Persönlichkeit auch in der Unternehmenskultur wieder finden, ist eine Herausforderung, der es sich lohnt zu stellen!

Die Themen Motivation und Energiegewinnung, der Umgang mit Informationen und die Informationsverarbeitung, Entscheidungskompetenz und der Umgang mit Struktur und Chaos sind vier sehr komplexe Themenbereiche, durch die sich eine Persönlichkeit sehr gut erklären lässt. Diese Themen sind aber auch auf die Unternehmenskultur übertragbar und bei einem Vergleich von „Unternehmenspersönlichkeit“ und der eignen Persönlichkeit wird deutlich, inwiefern ein Job bzw. der Arbeitgeber zu einem passt!

Versuchen Sie bei der Analyse Ihrer Persönlichkeit und der „Persönlichkeit“ bzw. Unternehmenskultur Ihres (zukünftigen) Arbeitgebers folgenden Fragen zu beantworten:

Wie bzw. durch was und wen gewinne ich Energie?

  • Brauche ich andere Menschen, um mich zu orientieren und neue Energie zu gewinnen, oder fokussiere ich mich lieber auf mich selbst und kann durch das Alleinsein neue Kraft schöpfen?
  • Habe ich eher die Tendenz zur Weite oder zur Tiefe in der Sinnerfahrung?
  • Welche Möglichkeiten und welchen Gestaltungsspielraum bieten mir mein Job/ mein Arbeitgeber in diesem Zusammenhang?

Wie bzw. durch was filtere ich meine Sinneseindrücke?

  • Gewichte ich "Rohdaten" und reinen Eindrücke am höchsten, oder greife ich auch auf meinen "sechsten Sinn" zurück und berücksichtige ich auch meine Ahnung?
  • Fokussiere ich stärker auf das "haben", die  greifbare Dinge und das breite Wissen oder strebe ich nach dem „sein“ und nach dem tiefen Wissen?
  • Denke ich eher reduktionistisch, praktisch und nützlich oder verfolge ich eher eine holistische, abstrakte, visionäre und theoretische Sicht?
  • Was ist in meinem Job in diesem Zusammenhang eher gefordert?
  • Welchen Handlungsspielraum bietet mir mein Aufgabenbereich und welche Erwartungen stellt mein Vorgesetzter in diesem Zusammenhang an mich?

Wie bzw. auf welcher Basis treffe ich Entscheidungen?

  • Treffe ich Entscheidungen eher  unpersönlich, objektiv und logisch, oder baue ich meine Entscheidung auf einer persönlichen und individuellen Basis auf?
  • Trete ich bei Entscheidungen eher einen Schritt zurück und distanziere ich mich von der Sache, um sie zu analysieren, oder trete ich eher einen Schritt vor, um mich in die Sache bzw. das Problem hineinzuversetzen?
  • Welchen Entscheidungsspielraum habe ich in meiner beruflichen Tätigkeit?
  • Welche Erwartungen werden an mich in meiner Position hinsichtlich des Entscheidens gestellt?
  • Wie geht es mir, wenn andere Personen Entscheidungen treffen und sich dabei distanzieren bzw. sich sehr verbunden zeigen?

Welche Wertschätzung gebe ich abgeschlossenen bzw. beweglichen und offenen Angelegenheiten? 

  • Bringe ich Dinge gerne zum Abschluss und neige ich dazu eine Dringlichkeit an den Tag zu legen solange eine Entscheidung noch nicht getroffen ist, oder halte ich Dinge lieber offen, beweglich und treffe ich eher vorläufige Entscheidungen?
  • Handle ich bevorzugt planmäßig und systematisch oder fällt es mir leichter Pläne dynamisch zu halten und spontan zu sein?
  • Orientiere ich mich eher an Verfahren oder an Ergebnissen?
  • Welche Anforderungen stellen mein Job und die Branche in der ich tätig bin diesbezüglich an mich?
  • Welchen Wert haben Anpassungsfähigkeit und Abschlussstärke in dem Unternehmen in dem ich arbeite?

Egal zu welchen Antworten Sie tendieren, das Wesentlich bleibt, dass Sie wissen, was Ihnen wichtig ist. Rufen sie sich bei  der Job- und Unternehmenswahl ins Bewusstsein, welche Möglichkeiten gegeben sind, Ihr Temperament auszuleben! Wenn Sie noch weitere Fragen rund um das Thema Persönlichkeit und Unternehmenskultur haben melden Sie sich bei mir. Wir beraten Sie gerne dazu!

*auf Basis von David Keirsey/Marilyn Bates, Temperamentsorter http://www.keirsey.com/